Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nutzungsbedingungen der Lipno. skischool

  1. Die Bezahlung der Reservierung ist spätestens 20 Minuten vor Beginn des Unterrichts durchzuführen, sonst verfällt die Reservierung ersatzlos.
  2. Bei der Bezahlung des Unterrichts erhält der Klient einen Beleg über die Bezahlung und Skischool Lipno-Klientenausweise. Der Ausweis der Skischule ist nicht übertragbar.
  3. Nach der ersten Unterrichtslektion gibt der Klient den unteren Teil des Ausweises an seinen Instrukteur ab und den oberen Teil behält er für die eventuelle Kontrolle.
  4. Der Klient muss den Ausweis während der gesamten Dauer des Unterrichts bei sich haben, sonst wird er nicht zum Unterricht angenommen.
  5. Der Klient hat den Anspruch, nur an dem Unterricht teilzunehmen, dessen Zeit und Parameter auf dem Ausweis angegeben sind.
  6. Die Änderungen der Zeiten, bzw. der Unterrichtsformen können nur im Büro der Skischool Lipno vorgenommen werden.
  7. Der Klient ist verpflichtet, den Verlust des Ausweises unverzüglich im Büro der Skischule anzumelden, wo ihm nach Vorlage des Zahlungsbelegs ein Duplikat des Ausweises ausgestellt wird.
  8. Im Fall, dass die Skischule aus Kapazitätsgründen nicht fähig ist, alle Anforderungen an den Privatunterricht zu decken, kann sie dem Klienten diesen Unterricht in einer anderen Zeit, bzw. den Gruppenunterricht anbieten.
  9. Der Gruppenunterricht erfolgt nur in dem Falle, wenn es in der jeweiligen Gruppe mindestens 5 Klienten gibt.
  10. Wenn die erforderliche Anzahl der Gruppenmitglieder nicht vorhanden ist, kann die Skischule dem Klienten einen anderen Unterrichtstermin oder Privatunterricht anbieten.
  11. Bei einer Verlängerung des Gruppenunterrichts wird der Preis durch die Differenz des Preises des neuen und des ursprünglichen Kurses berechnet.
  12. Die Skischule garantiert nicht denselben Lehrer während der gesamten Dauer des Unterrichts.
  13. Alle Klienten der Skischule haben während der Unterrichtsdauer freien Eintritt in Foxpark und Skischool Lipno Park.
  14. Einen Bestandteil des Preises für den Privat- und Familienunterricht bildet der Skipass, der gültig für die Unterrichtsdauer ist. Er gilt nicht für den Abendunterricht. Für den Gruppenunterricht muss der Klient einen Skipass kaufen.
  15. Die ungenutzten Lektionen der Skischule verfallen ersatzlos.
  16. Die Rückerstattung des Gelds für ungenutzte Dienstleistungen ist nur im Falle einer Krankheit oder Verletzung und nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung möglich.
  17. Es ist nicht möglich, die Rückerstattung des Geldes für die Beschränkung des Unterrichts wegen der schlechten Witterungsbedingungen oder des beschränkten Betriebs der Transportanlage zu verlangen.
  18. Im Fall, dass der Klient nicht spätestens 10 Minuten nach Anfang der Lektion zum Unterricht erscheint, muss er mit Bezug auf den Verlauf des Unterrichts und die methodischen Grundsätze nicht zum Unterricht zugelassen werden.
  19. Der Klient oder sein gesetzlicher Vertreter sind für die geeignete Bekleidung, für die Ausrüstung und für ihren Gesundheitszustand verantwortlich.
  20. Im Fall, dass der Klient im Unterricht gegen die Regeln des guten Betragens verstößt, wird er ersatzlos vom Unterricht ausgeschieden.
  21. Die Schule übernimmt keine Haftung für die Schäden der Klienten, die durch einen Dritten verursacht wurden, noch für die Schäden auf Grund von Vernachlässigung.
  22. Die Bezahlung der Kursgebühr der Skischule wird für die Zustimmung des Klienten zu den Bedingungen der Skischule Skischool Lipno gehalten.
  23. Im Fall, dass der Klient einen konkreten Instrukteur verlangt, werden ihm 10 % für die Extra-Dienstleistung des geforderten Instrukteurs angerechnet.
  24. Bei einer Verlängerung des Gruppenunterrichts wird der Preis durch die Differenz des Preises des neuen und des ursprünglichen Kurses berechnet.
  25. Alle Unterrichtsteilnehmer müssen aus Sicherheitsgründen mittels einer Spezialweste oder mittels eines Unterscheidungsstreifens gekennzeichnet sein. Kinder bis zum 15. Lebensjahr müssen im Unterrichtsverlauf die spezielle Weste Skischool Lipno tragen, die der Klient von der Skischool Lipno-Kasse abholt, wo er eine Rückkaution in Höhe von 300,- CZK pro Weste bezahlt. Die Kaution wird ihm nach Rückgabe der unbeschädigten Weste zurückerstattet. Aus Sicherheitsgründen dürfen im Unterrichtsverlauf nur die Westen von Skischool Lipno benutzt werden, der Klient, der eine andere Weste benutzt, wird nicht zum Unterricht zugelassen.
  26. Die Rückzahlung der Kaution für die Weste und die eventuelle Rückzahlung des Geldes für den nicht besuchten Unterricht werden immer auf dieselbe Zahlungsweise vorgenommen wie die ursprüngliche Zahlung. Im Falle der Zahlung mittels einer Karte wird die Rückerstattung der Kaution oder des Geldes für den nicht besuchten Unterricht wieder über die Zahlungskarte vorgenommen. Die Rückerstattung kann nicht in bar verlangt werden.
  27. STORNOGEBÜHREN

    Stornierung oder Änderung des Einzel-, Familien - oder Gruppenunterrichts vor Beginn der ersten Lektion

    • 0% Stornogebühr
      • Stornierung des Unterrichts mehr als 12 Stunden vor Beginn der ersten Lektion.
      • Stornierung des Unterrichts weniger als 12 Stunden vor Beginn der ersten Lektion bei Vorlage einer ärztlichen Bestätigung über Verletzung oder Krankheit.
    • Bearbeitungsgebühr – 0,- CZK
      • Änderung des schon bezahlten Unterrichts - Anhebung der Personenzahl (Einzel- und Familienunterricht) oder Verlängerung der Unterrichtsdauer.
    • Bearbeitungsgebühr 300,- CZK
      • Stornierung des Unterrichts weniger als 12 Stunden vor Beginn der ersten Lektion ohne Vorlage einer ärztlichen Bestätigung über Verletzung oder Krankheit.
      • Änderung des bezahlten Unterrichts - Senkung der Personenzahl, Verkürzung der Unterrichtsdauer.

    Stornierung oder Änderung des bezahlten Einzel-/Familienunterrichts nach Beginn des Unterrichts

    • 0% Stornogebühr
      • Stornierung der nicht in Anspruch genommenen Lektionen bei Vorlage einer ärztlichen Bestätigung über Verletzung oder Krankheit.
    • 50 % Stornogebühr vom Preis der ersten Lektion
      • Stornierung der ersten Lektion in dem Fall, wenn die Lektion vor Ablauf von 50% ihrer Dauer storniert wurde (eine Lektion - 25 Minuten / Doppellektion 50 Minuten). Der Preis für die übrigen nicht in Anspruch genommenen Lektionen wird in voller Höhe zurückerstattet.
    • 100 % Stornogebühr vom Preis der ersten Lektion
      • Stornierung der ersten Lektion im Fall, wenn die Lektion nach Ablauf von 50% ihrer Dauer storniert wurde (eine Lektion - 25 Minuten / Doppellektion 50 Minuten). Der Preis für die übrigen nicht in Anspruch genommenen Lektionen wird in voller Höhe zurückerstattet.
    • Bearbeitungsgebühr – 0,- CZK
      • Änderung des bezahlten Unterrichts - Anhebung der Personenzahl oder Verlängerung der Unterrichtsdauer
    • Bearbeitungsgebühr 300,- CZK    
      • Stornierung der nicht in Anspruch genommenen Lektionen ohne Vorlage einer ärztlichen Bestätigung über Verletzung oder Krankheit
      • Änderung des bezahlten Unterrichts - Senkung der Personenzahl, Verkürzung der Unterrichtsdauer

    Stornierung oder Änderung des bezahlten Gruppenunterrichts nach Beginn des Unterrichts

    • 0 % Stornogebühr und 0 % Bearbeitungsgebühr
      • Stornierung der nicht in Anspruch genommenen Lektionen in allen Fällen

    Änderung der Online-Reservierung am Schalter von Lipno, Skischool

    • Die Ermäßigung von 15 % für die Online-Reservierung bleibt dem Kunden.
      • Änderung des reservierten Unterrichts - Anhebung der Personenzahl oder Verlängerung der Unterrichtsdauer
    • Die Ermäßigung von 15 % für die Online-Reservierung wird dem Kunden entzogen
      • Änderung des reservierten Unterrichts - Senkung der Personenzahl oder Verkürzung der Unterrichtsdauer
      • Aufteilung des ursprünglich reservierten mehrtätigen Unterrichts in einzelne Tage und Zahlung nach einzelnen Tagen 
  28. Die Gültigkeit dieser Betriebsordnung besteht seit 01. 12. 2015.
  29. Der Betreiber behält sich das Recht auf Änderungen dieser Betriebsordnung vor.
  30. Die Kunden des Leihhauses nehmen zur Kenntnis, dass es im Leihhaus bei Anlass verschiedener Veranstaltungen vom Betreiber beschaffte Fotoaufnahmen von Kunden sowie Kunden darstellende Bild- oder Tonaufzeichnungen geben kann. Die Kunden stimmen der kostenlosen Beschaffung dieser Bildaufnahmen sowie der Bild und Tonaufzeichnungen zu (weiter nur „Aufzeichnung“) zu und stimmen weiter zu, dass der Betreiber die beschafften Aufzeichnungen (z.B. Fotografien), auf denen die Kunden abgebildet sind, zum Zweck der Propagation seiner Aktivitäten, und zwar ausschließlich auf den Web-Seiten www.lipnoservis.cz www.skiareallipno.cz, zima. lipnoservis.cz, www.lipno.info, www.activeparklipno.cz, www.lipnoservis. cz, www.stezkakorunamistromu.cz, www.campinglipno.cz und auf dem Facebook-Profil Skiareal Lipno, Active park Lipno, Camping Lipno Modřín sowie in Form von gedrucktem Informationsmaterial, das zu dem angeführten Zweck und zur Distribution an dritte Personen vom Betreiber herausgegeben wird, veröffentlicht. Das Verzeichnis des Informationsmaterials, auf dem die Aufzeichnung veröffentlicht werden kann, liegt bei der Marketing Abteilung der Gesellschaft Lipno Service s.r.o zur Einsicht bereit.
  31. Im Fall, dass es zwischen dem Anbieter/Verkäufer/Betreiber und dem Verbraucher zur Entstehung einer Verbraucherstreitigkeit auf Grund des Kaufvertrags/ auf Grund des Vertrags über die Dienstleistungsangebote kommt, die nicht gelingt, im gegenseitigen Einvernehmen gelöst zu werden, kann der Verbraucher einen Vorschlag auf außergerichtliche Einigung einer solchen Streitigkeit einreichen, der an das Subjekt der außergerichtlichen Einigung für Verbraucherstreitigkeiten gerichtet ist, welches die Tschechische Geschäftsinspektion - Zentrales Inspektorat  – Abteilung ADR  Štěpánská 15 120 00 Prag 2 Anm.d.Übers. ist.  Email: adr@coi.cz (mailto:adr@coi.cz) Web: adr.coi.cz (https://adr.coi.cz/). Der Verbraucher kann die Plattform für die Lösung von Streitigkeiten online, die von der Europäischen Kommission unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr/ gegründet wurde, benutzen.

Nutzungsbedingungen der Intersport Rent Lipno

  1. Der Kunde ist berechtigt, die Sportausrüstung (Ski, Snowboard, Skifahrt-, Skilauf-, Snowboardschuhe, Skistöcke und Zubehör), deren Übernahme er mit seiner Unterschrift im entsprechenden Mietvertrag bestätigt hat, für die vereinbarte Dauer zu benutzen. Die Fassung des Mietvertrags ist auf der Vorderseite dieses Dokuments angeführt. Diese Allgemeinen Bedingungen bilden den integrierten Bestandteil des Mietvertrags. Der Kunde ist nicht berechtigt, die vermietete Sportausrüstung zur Benutzung an Dritte zu übergeben.
  2. Die Voraussetzung für den Abschluss des Mietvertrages ist die Bezahlung der Miete für die vereinbarte Nutzungsdauer (nachstehend nur „Miete“), deren Höhe im Einklang mit der im Verleih veröffentlichten Preisliste (nachstehend nur „Preisliste“) festgelegt wurde. Der Kunde erklärt, dass er mit dieser Preisliste bekanntgemacht wurde und diese von ihm akzeptiert wird. Der Kunde ist verpflichtet, mit Ausnahme des Verfahrens gemäß Punkt 3. dieser Allgemeinen Bedingungen, einen nicht zurückzuerstattenden Zuschlag zusammen mit der Miete zu entrichten, welcher dem Betrag von 3 % der Miete entspricht (nachstehend nur „Zuschlag“). Auf der Vorderseite dieses Dokuments ist die Zuschlagshöhe in der Spalte „Zuschlag – Versicherung“ angeführt. Der Zuschlag wird auf der Basis der vollen Miethöhe ermittelt, sämtliche dem Kunden vom Vermieter gewährten Mietpreisnachlässe bleiben unberücksichtigt. Jeglicher Preisnachlass bezieht sich ausschließlich auf die Miete, und die Zuschlaghöhe bleibt durch einen solchen Preisnachlass unberührt.  
  3. Der Kunde ist berechtigt, spätestens vor der Bezahlung der Miete die Bezahlung des Zuschlags ausdrücklich zu verweigern. In einem solchen Fall wird dann bei der Beschädigung der Sportausrüstung oder ihres Einzelteils gemäß Punkt 10. dieser Allgemeinen Bedingungen verfahren.  
  4. Die Miete und der Zuschlag sind vor der Übernahme der Sportausrüstung zu erstatten.
  5. Der Kunde ist verpflichtet, die Sportausrüstung zum vereinbarten Termin, an der Stelle ihrer Übernahme, sauber und in angemessenem Zustand hinsichtlich der Abnutzung zurückzugeben, die der ordnungsgemäßen Benutzung für die vereinbarte Zeit im Einklang mit dem bestimmungsgemäßen Zweck entspricht.
  6. Für den Fall der Überschreitung der vereinbarten Nutzungsdauer der Sportausrüstung verpflichtet sich der Kunde, die Miete einschließlich des Zuschlags nachzuzahlen, und zwar jenen Betrag, welcher der Miete und dem Zuschlag (d.h. in der Höhe gemäß Preisliste) für diejenige Zeit entspricht, über welche der Kunde die Sportausrüstung über die ursprünglich vereinbarte Nutzungsdauer hinaus in seiner Nutzung hatte.
  7. Bei vorzeitiger Rückgabe der Sportausrüstung entsteht dem Kunden kein Anspruch auf Rückerstattung des verhältnismäßigen Teils der Miete, bzw. des Zuschlags.
  8. Der Kunde ist verpflichtet sich so zu verhalten, dass der Verlust oder die Entwendung der Sportausrüstung vermieden wird. Bei der Entwendung oder beim Verlust der Sportausrüstung ist der Kunde verpflichtet, dem Vermieter den entstandenen Schaden zu ersetzen.
  9. Für den Fall, dass der Kunde den Zuschlag im Einklang mit Artikel 2. und 4. dieser Allgemeinen Bedingungen bezahlt, vereinbaren die Vertragsparteien folgende Bestimmung über die Art und den Umfang des Schadenersatzes: Der Vermieter verpflichtet sich für den Fall, dass die Sportausrüstung oder ihr Einzelteil durch fahrlässiges Verhalten des Kunden beschädigt wird, den Zuschlag zur Deckung seines Schadenersatzanspruchs zu verwenden, der dem Vermieter durch eine solche Beschädigung der Sportausrüstung oder ihres Einzelteils entstanden ist. Durch Bezahlung des Zuschlags wird der eventuelle, in dieser Weise entstandene Schadenersatzanspruch des Vermieters voll gedeckt. Hiermit wird die Schadenshöhe gegenüber dem Kunden auf den pauschal ermittelten Betrag, d.h. auf den Zuschlag beschränkt. Dem Kunden steht kein Anspruch auf Rückzahlung des Zuschlags zu, wenn die Sportausrüstung ohne jegliche Beschädigung zurückgegeben wird.
  10. Für den Fall, dass sich der Kunde weigert, den Zuschlag im Einklang mit Artikel 3. der Allgemeinen Bedingungen zu bezahlen, und die Sportausrüstung oder ihr Einzelteil durch fahrlässige Handlung des Kunden beschädigt wird, ist der Kunde verpflichtet, dem Vermieter vollen Schadenersatz zu leisten, d.h. insbesondere die mit der Rückführung der Sportausrüstung oder ihres Einzelteiles in den ursprünglichen Zustand verbundenen Kosten gemäß der Preisliste der Servicearbeiten zu erstatten.
  11. Bei vollständiger Entwertung der Sportausrüstung oder eines Teils davon ist der Kunde verpflichtet, dem Vermieter den Schaden in der Höhe des Restwerts der Sportausrüstung, bzw. ihres unbrauchbaren Teils zu ersetzen.
  12. Benutzungsgrundsätze der Sportausrüstung: Der Kunde ist verpflichtet, die Sportausrüstung ausschließlich zum bestimmungsgemäßen Zweck zu benutzen, wobei er verpflichtet ist, darauf zu achten, dass diese nicht durch vorsehbare Ereignisse beschädigt wird (es ist z.B. verboten, in einem solchen Terrain Ski zu fahren / zu laufen, wo es keine kontinuierliche Schneedecke gibt. Skischuhe an Wärmequellen bzw. in ihrer unmittelbaren Nähe zu trocknen, wo die Gefahr der Wärmebeschädigung droht, usw.).
  13. Die Sportausrüstung ist vom Schnee und von groben Verschmutzungen gereinigt zurückzugeben.
  14. Der Vermieter behält sich das Recht auf Änderungen dieser Allgemeinen Bedingungen vor.
  15. Mit der Unterzeichnung dieser Allgemeinen Bedingungen bestätigt der Kunde, mit der Fassung des Mietvertrages, sowie mit der Fassung dieser Allgemeinen Bedingungen bekanntgemacht worden zu sein und keine Einwände dagegen zu haben.
  16. Der Kunde ist damit einverstanden, dass die maschinell lesbaren Daten aus seinem Personalausweis, bzw. Reisepass vom Vermieter in folgendem Umfange gespeichert werden: Name, Familienname, Geburtsdatum, Ausweisnummer und -typ, und Ausweisgültigkeit, und dies zwecks ihrer Weiterbearbeitung gemäß Artikel 17. der Allgemeinen Bedingungen.
  17. Der Kunde erteilt dem Vermieter seine Zustimmung zur Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten, die dem Vermieter beim Mietvertragsabschluss zwecks seiner ordnungsgemäßen Identifizierung als Vertragspartei des Mietvertrags und zwecks der ordnungsgemäßen Erfüllung der Pflichten der Vertragsparteien aus dem Mietvertrag, sowie zwecks weiterer Dienstleistungserbringung seitens des Vermieters für den Kunden übergeben wurden. Diese Zustimmung wird seitens des Kunden auf unbestimmte Zeit erteilt, mindestens jedoch für die Dauer des Mietverhältnisses und höchstens bis zum Widerruf dieser Zustimmung. Nach Beendigung des Mietverhältnisses ist der Kunde berechtigt, die Zustimmung zur Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten jederzeit nachweislich zu widerrufen. Der Vermieter verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten im Einklang mit dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz personenbezogener Daten, in der gültigen Fassung, zu bearbeiten. Die übermittelten personenbezogenen Daten werden vom Vermieter ausschließlich zum Zweck der Dienstleistungserbringung für den Kunden verwendet. Mit der Unterzeichnung des Mietvertrags bestätigt der Kunde, dass er über sämtliche Pflichten des Vermieter als Verwalter der personenbezogenen Daten im Sinne des Gesetzes Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz personenbezogener Daten, in der gültigen Fassung, sowie über sämtliche Gegebenheiten, worüber der Vermieter als Verwalter den Kunden zu informieren hat, ordnungsgemäß informiert wurde.
  18. Die Gültigkeit dieser Betriebsordnung besteht seit 01. 12. 2015.
  19. Der Betreiber behält sich das Recht auf Änderungen dieser Betriebsordnung vor.
  20. Die Kunden des Leihhauses nehmen zur Kenntnis, dass es im Leihhaus bei Anlass verschiedener Veranstaltungen vom Betreiber beschaffte Fotoaufnahmen von Kunden sowie Kunden darstellende Bild- oder Tonaufzeichnungen geben kann. Die Kunden stimmen der kostenlosen Beschaffung dieser Bildaufnahmen sowie der Bild und Tonaufzeichnungen zu (weiter nur „Aufzeichnung“) zu und stimmen weiter zu, dass der Betreiber die beschafften Aufzeichnungen (z.B. Fotografien), auf denen die Kunden abgebildet sind, zum Zweck der Propagation seiner Aktivitäten, und zwar ausschließlich auf den Web-Seiten www.lipnoservis.cz www.skiareallipno.cz, zima. lipnoservis.cz, www.lipno.info, www.activeparklipno.cz, www.lipnoservis. cz, www.stezkakorunamistromu.cz, www.campinglipno.cz und auf dem Facebook-Profil Skiareal Lipno, Active park Lipno, Camping Lipno Modřín sowie in Form von gedrucktem Informationsmaterial, das zu dem angeführten Zweck und zur Distribution an dritte Personen vom Betreiber herausgegeben wird, veröffentlicht. Das Verzeichnis des Informationsmaterials, auf dem die Aufzeichnung veröffentlicht werden kann, liegt bei der Marketing Abteilung der Gesellschaft Lipno Service s.r.o zur Einsicht bereit.
  21. Im Fall, dass es zwischen dem Anbieter/Verkäufer/Betreiber und dem Verbraucher zur Entstehung einer Verbraucherstreitigkeit auf Grund des Kaufvertrags/ auf Grund des Vertrags über die Dienstleistungsangebote kommt, die nicht gelingt, im gegenseitigen Einvernehmen gelöst zu werden, kann der Verbraucher einen Vorschlag auf außergerichtliche Einigung einer solchen Streitigkeit einreichen, der an das Subjekt der außergerichtlichen Einigung für Verbraucherstreitigkeiten gerichtet ist, welches die Tschechische Geschäftsinspektion - Zentrales Inspektorat  – Abteilung ADR  Štěpánská 15 120 00 Prag 2 Anm.d.Übers. ist.  Email: adr@coi.cz (mailto:adr@coi.cz) Web: adr.coi.cz (https://adr.coi.cz/). Der Verbraucher kann die Plattform für die Lösung von Streitigkeiten online, die von der Europäischen Kommission unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr/ gegründet wurde, benutzen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wie buche ich?

Wählen Sie in
dieser Reihenfolge:
1. Zeitraum
2. Kategorie
3. Kurs/Artikel
4. Starttag
5. Reservieren

Ihre Reservierung

...ist noch leer
Bezahlen Sie sicher
und bequem mit:
Reservierung

SSL-gesichert

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.
Secured by RapidSSL